- Was ist Kopf- und Halskrebs?  
- Wie entsteht Krebs?  
- Was verursacht Krebs im Kopf- und Halsbereich?  
- Kann Kopf- und Halskrebs  geheilt werden?  
- Symptome Kopf- und Halskrebs  
- Überweisung an einen Facharzt  
- Die Diagnose Kopf- und Halskrebs  
- Stadium und Schweregrad der Krebserkrankung  
- Die Behandlung von Kopf- und Halskrebs  
- Nachverfolgungs- untersuchungen  
- Klinische Studien  

 

Behandlung von Kopf- und Halskrebs

Ihr Arzt wird eine Entscheidung über Ihre Behandlung treffen, die von Typ und Größe des Krebses abhängt, und ob er sich bereits ausgebreitet hat. Auch Ihr Alter und allgemeiner Gesundheitszustand spielen eine Rolle. Auch hängt die Behandlung davon ab, ob Sie schon mal wegen Kopf- und Halskrebses behandelt worden sind, der jetzt an derselben oder einer anderen Stelle wiedergekommen ist.

Es ist wichtig, dass Sie alle Fragen stellen, die Sie zur Behandlung haben. Es kann Ihnen helfen, eine Liste dieser Fragen aufzustellen, oder eine vertraute Person mitzunehmen.

Die verschiedenen Behandlungsarten können allein angewandt werden oder in Kombination miteinander. Sie umfassen:

Einige dieser Therapieformen (chirurgische Behandlung, Radiotherapie) können an einem Ort nur einmal angewandt werden, während andere (Chemotherapie, photodynamische Therapie) öfter als einmal angewandt werden können.

Sie werden evt. feststellen, dass andere Leute mit dem gleichen Krebs eine andere Behandlung als Sie bekommen. Das liegt daran, dass dieselbe Art Krebs unterschiedliche Formen annehmen kann, die unterschiedliche Behandlungen erforderlich machen. Außerdem haben Ärzte jeweils ihre eigenen Anschauungen zur Therapie. Die meisten Ärzte werden Sie gerne zu einem weiteren Spezialisten überweisen, so dass Sie eine zweite Meinung einholen können, falls Sie der Meinung sind, dass dies Ihnen bei der Entscheidung, was zu tun ist, hilft.